BERLIN

Vom 25. – 28. April 2019 präsentierten 48 internationale Galerien im eindrucksvollen Lichthof der Deutschen Telekom Hauptstadtrepräsentanz am Gendarmenmarkt herausragende künstlerische Positionen zum Thema Zeichnung und dem Medium Papier.

Die paper positions berlin will dieses besondere Genre innerhalb der Kunst konzentriert in den Mittelpunkt stellen. Dabei sollen jene Galerien und die von ihnen vertretenen Künstler eine Präsentationsmöglichkeit bekommen, die sich dem Medium Papier mit all seinen spezifischen Besonderheiten, seiner Fragilität und seiner enormen Vielseitigkeit widmen. Im Sinne ihres ganz auf die meist sensiblen Exponate zugeschnittenen Messekonzepts ohne klassische Kojen setzt die paper positions berlin bewusst auf eine salonartige Situation. Ebenso unterstreicht die begrenzte Anzahl der Aussteller den Charakter einer großen Themenausstellung. Die räumliche Gestaltung bietet den Besuchern sowohl einen offenen Überblick als auch die Möglichkeit, sich einzelnen künstlerischen Werken unmittelbar zu nähern und sie im wechselseitigen Dialog wahrzunehmen.

Gemeinsam mit .rka Rechtsanwälte Hamburg/Berlin vergab die paper positions berlin 2019 zum ersten Mal den paper positions award an die Künstlerin Hell Gette. Die Auszeichnung würdigt eine herausragende zeitgenössische Position zum Thema Zeichnung und dem Medium Papier.

In Zusammenarbeit mit dem neu gegründeten Verband Berliner Modedesigner (VBM) präsentierten wir unter dem Namen FASHION positions 16 ausgewählte junge Fashion-Designer in einem Pop-Up-Store vom 26. bis 28. April 2019 im Atrium der Telekom Hauptstadtrepräsentanz.


paper positions berlin

30. april – 3. mai 2020

veranstaltungsort
deutsche telekom hauptstadtrepräsentanz
französische straße 33 a-c
10117 berlin