FRANKFURT

Vom 5. bis 8. September 2019 pr√§sentierten 40 Galerien im Erdgeschoss des zentral gelegenen Flare of Frankfurt herausragende k√ľnstlerische Positionen zum Thema Zeichnung und dem Medium Papier.

Die paper positions frankfurt¬†will dieses besondere Genre innerhalb der Kunst konzentriert in den Mittelpunkt stellen. Dabei sollen jene Galerien und die von ihnen vertretenen K√ľnstler:innen eine Pr√§sentationsm√∂glichkeit bekommen, die sich dem Medium¬†Papier mit all seinen spezifischen Besonderheiten, seiner Fragilit√§t und seiner enormen Vielseitigkeit widmen.¬†Im Sinne ihres ganz auf die meist sensiblen Exponate zugeschnittenen Messekonzepts ohne klassische Kojen setzt die paper positions frankfurt¬†bewusst auf eine salonartige Situation. Ebenso unterstreicht die begrenzte Anzahl der Aussteller:innen den Charakter einer gro√üen Themenausstellung. Die r√§umliche Gestaltung bietet den Besuchern sowohl einen offenen √úberblick als auch die M√∂glichkeit, sich einzelnen k√ľnstlerischen Werken unmittelbar zu n√§hern und sie im wechselseitigen Dialog wahrzunehmen.